SAPHIR
SAPHIR

Jahreswechselseminare 2018/2019

16.01.2019 Hamburg18.01.2019 Düsseldorf22.01.2019 München23.01.2019 Frankfurt
NH Hotel Horner Rennbahn
Rennbahnstr. 90
22111 Hamburg
NH Düsseldorf City
Kölner Str. 186-188
40227 Düsseldorf
NH Hotel München Ost Conference Center
Einsteinring 20
85609 Aschheim
NH Frankfurt Mörfelden Conference Center
Hessenring 9
64546 Mörfelden-Walldorf

 Download: Anmeldebogen

1000fach im Einsatz. SAPHIR 3.0 ist der Alleskönner unter den Software-Programmen für Gebäudereiniger und Dienstleister.

 

Online Präsentation

Zeiterfassung
Zeiterfassung

Im Bereich der elektronischen Zeiterfassung haben wir einen professionellen Partner, der wie wir selbst seit über 30 Jahren erfolgreich am Markt ist.

Online Präsentation

Technik

Seit 20 Jahren überzeugen wir unsere Kunden auch im Bereich „Hardware“ mit Qualität und einer sehr guten Betreuung. Überzeugen Sie sich selbst!

Support Center

Warum sich Unternehmen für SAPHIR entscheiden
Warum sich Unternehmen für SAPHIR entscheiden

Branche: Warum sich Unternehmen für SAPHIR entscheiden

Im Rahmen eines Interviews beschreibt unser Kunde, die Gebäudereinigung Ruthemeyer GmbH, seine wesentlichen Faktoren bei der Auswahl von Softwarelösungen für den eigenen Betrieb. Wir freuen uns sehr über die Wertschätzung unserer Leistung und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Hier geht’s zum Artikel

Regional: Der kampfstarke Oberligist holte gegen Meerbusch zweimal einen Rückstand auf und sicherte sich ein 2:2

Der Fußball-Oberligist FC Monheim (FCM) blieb nach einer in allen Belangen überzeugenden Vorstellung auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen, denn gegen den Fünften TSV Meerbusch erreichten die Monheimer nach 90 abwechslungsreichen Minuten ein 2:2 (1:2). Monheim belegt mit 25 Punkten den neunten Tabellenplatz – und das Polster zur Gefahrenzone beträgt ordentliche sieben Punkte. In der intensiv geführten Partie erwischten die Gäste den besseren Start und in der 17. Minute nutzte Meerbusch einen Ballverlust der Hausherren zur Führung, als TSV-Regisseur Ridvan Balci ein Solo startete und FCM-Keeper Johannes Kultscher mit einem platzierten Schuss keine Chance ließ – 0:1. „In dieser Situation agieren wir zu fahrlässig“, fand Co-Trainer Denis Hauswald, der den aus privaten Gründen fehlenden Chefcoach Dennis Ruess vertrat, „die Gäste waren in der ersten Halbzeit tonangebend.“ In der Folge ergaben sich zunächst auf beiden Seiten Halbchancen, ohne dass die Torhüter ernsthaft geprüft wurden. weiter lesen